Boni

Boni dürfen in keinem Online Casino fehlen und auch für Pokerspieler gehören sie zu den Grundlagen einer erfolgreichen Karriere. Dabei kann man bei dem Riesenangebot von Boni schon einmal fehlgreifen und deshalb wollen wir in diesem Guide einmal die wichtigen Boni herausstellen. Egal welchen Anbieter man wählt, so werden einem als Spieler stets eine Reihe von Möglichkeiten geboten Gebrauch von den Boni zu machen. Der wichtigste Punkt dabei ist es festzustellen, dass keiner der Anbieter einfach Geld an seine Spieler verschenkt. So kann man die meisten dieser Beträge zwar für das Spielangebot nutzen, doch man kann sich diese nicht einfach wieder auszahlen lassen. In den meisten Fällen müssen diese Bonusbeträge erst freigespielt werden und diese Details finden sich immer in der jeweiligen FAQ der Anbieter wieder. Demnach sollte man Boni immer als eine Art Extra betrachten und niemals als einfaches Geschenk.

Willkommensboni

Kein Anbieter lässt diesen Bonus aus, denn er verkörpert am besten wie man das Bonussystem verstehen kann. In diesen Fällen gibt es diesen Bonus nur für Spieler die noch keinen Account bei dem Anbieter haben. Wenn man sich also entschließt dort einen Account zu erstellen, so muss man dann eine Ersteinzahlung tätigen, welche auch eine bestimmte Höhe haben muss. In manchen Fällen muss man bei der Einzahlung auch noch Gebrauch von einem so genannten Bonus Code machen, damit diese Einzahlung als Bonus anerkannt wird. Ist die Einzahlung gemacht, so erhält man nicht nur innerhalb kürzester Zeit diesen Betrag auf das Spielerkonto, sondern auch den Bonus gut geschrieben. Je höher dabei die genannten Bonusbeträge sind, desto mehr sollte man genauer nachlesen. Viele Anbieter tendieren dazu ihre Willkommensboni in mehrere Zahlungen aufzusplittern. Wenn Du als Spieler also erstmal nur eine Zahlung machen möchtest, so sollte die Wahl Deines Anbieters auch dementsprechend ausfallen. Hat man den Betrag, so kann man damit in Ruhe spielen und wertvolle Erfahrung sammeln.

Werbe einen Freund

Auch wenn dieser Bonus nicht immer direkt von den Anbietern beworben wird, so erfreut er sich dennoch sehr hoher Beliebtheit. So ist dieser Bonus nicht etwa an eigene Einzahlungen auf das Spielerkonto geknüpft, sondern auf die Versendung von Einladungen an potentiell interessierte Spieler. Hat man also im Freundes- und Bekanntenkreis Leute, die gerne Poker spielen, so ist dieser Bonus genau der Richtige. Nimmt der Freund die Einladung schließlich an, welche dieser per Mail erhält und erstellt er sich nun ebenfalls einen Account, so kann das eigene Spielerkonto damit aufgebessert werden. Dazu muss der Interessent sich jedoch nicht nur registrieren, sondern auch eine Einzahlung machen, welche eine bestimmte Minimalgrenze überschreiten muss. Sind alle diese Kriterien erfüllt, so kann man sich alsbald über einen Betrag auf dem Spielerkonto freuen. Wie mit den anderen Boni verhält es sich hier ähnlich und diese sind zwar verfügbar für das Spielangebot, aber müssen erst freigespielt werden wenn man diese denn auszahlen möchte.

Treueboni

Wenn man länger einem Anbieter im Poker spielt, so wird sich der so genannte Treuebonus früher oder später selbst einstellen. Viele Anbieter haben daher ein internes Punktesystem, welches sich erhöht wann immer man Turniere und Events spielt und daher auch Startgeld bezahlt. Diese Boni fallen oft eher gering aus und überschreiten kaum den Bereich von 10$. Dennoch sind diese wichtig für Spieler, die dauerhaften Erfolg im Poker haben wollen. Wir werden im weiteren Verlauf unserer Guides, wenn wir über das Konzept des Bankrolls sprechen, auf diesen Bonus zurückkommen. Festzuhalten gilt, dass der Treuebonus nur ein weiteres Extra ist.